Reisebericht: Kurztrip nach Mailand

Bevor ich anfange über meine Reise nach Mailand zu schreiben, möchte ich etwas loswerden, was mir sehr am Herzen liegt: Bitte besucht Mailand bloß nicht im November wie ich diese Woche getan habe. Um diese Jahreszeit ist es so kalt dort, dass ihr nur noch friert und euch auf das Hotelzimmer freut.

MAiländer DOm

Mailand ist viel mehr als Modemetropole berühmt und für Milan Fashion Week und Shopping bekannt (Post über herbstliche Looks aus Mailand hier), als ein Kulturzentrum aber es gibt in Mailand so viele tolle Museen und Ausstellungen dass man in einem Kurztrip es nicht mal schafft, die Hälfte davon zu besichtigen.

In Mailand ist z.B. das berühmte Werk von Leonardo Da Vinci – das Abendmahl, was wir uns nicht angeschaut haben, da die Tickets man so spontan nicht bekommen kann, die mussten im Voraus gebucht werden (Preis vom 44,- bis zu 69,- Eur) + Voranmeldung, da nur 25 Personen für 15 Minuten reingelassen werden.

Foodie Geheimtipps für Mailand

Ihr musst unbedingt bei Cioccolati Italiani an der Kathedrale Eis im warmen Milchbrötchen probieren! Es schmeckt etwas ungewöhnlich aber wirklich, wirklich sehr lecker <3 Für etwas größeren Hunger gibt es gegenüber Spontini Pizza – der Teig ist dick und luftig aber die Pizza schmeckt richtig gut!

Cioccolati Italiani Eis im Milchbrötchen

Und bestellt in der Galleria im Gucci Cafe einen Cappuccino: ihr bekommt ein süßes Kakao Branding auf dem Milchschaum:)

gucci cafe in mailand

Lange Wartezeiten in Mailand

Was mir persönlich in Mailand aufgefallen ist, das ist eine Stadt voller Menschen und voller Wartezeiten! Es spielt keine Rolle, ob ein Museum, ein Pizzaladen, ein Bäcker, eine Eisdiele oder was auch immer, man muss überall IMMER anstehen, immer warten und immer viel Zeit mitbringen. Und ich war ja im November dort, stellt euch vor, wie lange diese Schlangen während des Fashion Weeks oder im Sommer werden:D

Sehenswürdigkeiten in Mailand

Über Mailänder Dom brauche ich nicht viel zu erzählen:) Der ist zum Heulen schön, wundervoll und noch wundervoller wird er wenn man das legendäre Dach erreicht hat und das ganze majestätische Bauwerk von oben wahrnimmt. Es gibt drei lange Schlangen an der Kathedrale und die dürfte man nicht verwechseln: eine für die Tickets + Duomo Museum (Eintritt 11,- oder 13,- Eur, ca. 30 Min Wartezeit) , eine am Eingang zur Terrasse (Wartezeit ca. 15 Min) und eine am Eingang der Kirche (Wartezeit ca. 2,5 Stunden).

Gleich an der Kathedrale am Piazza del Duomo sind weitere Sehenswürdigkeiten Mailands: Duomo Museum (ohne Wartezeit), Palazzo Reale (ca. 2 Stunden Wartezeit) und das “very heart of the city” – Galleria Vittorio Emanuele 2.  Wenn ihr nördlich ca. 20 Minuten läuft, erreicht auch das wunderschöne Castello Sforzesco – eine Art Kulturzentrum in dem auch Michelangelos letztes Werk ausgestellt ist (Bild unten). Nicht weniger schön ist der Parco Sempione am Castello Sforzesco – perfekt für romantische Spaziergänge;)

Reise nach Mailand

DSC_0403

DSC_0374

DSC_0168

DSC_0461

DSC_0448

Shopping in Mailand

Ehrlich gesagt, wir waren weniger shoppen und wollten viel mehr in der Stadt abhängen und und Mailand anschauen, also kann an der Stelle keine geheime Shoppingtipps für Mailand geben:)

2 Discussions on
“Reisebericht: Kurztrip nach Mailand”
  • Mailand steht für mich wirklich nur wegen dem Mailänder Dom auf meiner Reiseliste.
    Ich bin kein großer Fashion-Liebhaber, daher ist diese Stadt für mich nur wegen der Architektur interessant. Und die ist einfach unglaublich schön und sehenswert.
    Die Bilder von dir beweisen es mir mal wieder :)

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    • Liebe Anni,

      dieser Dom ist es wert! Der ist so atemberaubend schön von jeder Ecke!!

      Wünsche Dir viel Spaß in Mailand:)

      Liebe Grüße
      Sophiko

Leave A Comment

Your email address will not be published.